Close

Über reiki

geistiges heilen

Was ist reiki?

Reiki ist eine Methode des geistigen Heilens.  

Durch Auflegen der Hände wird Lebensenergie übertragen und die energetische Schwingung des Körpers in Fluss gebracht. Tiefe Entspannung wird möglich, Blockaden werden gelöst, Emotionen harmonisiert und  unsere Selbstheilungskräfte aktiviert. Gleichzeitig stärkt Reiki unser Urvertrauen und hilft uns dabei, uns wieder liebevoll selbst anzunehmen.

Körper, Geist und Seele werden in Einklang gebracht. Der ganze Mensch kann heil werden.

Ähnlich wie bei Qi Gong, Yoga und anderen fernöstlichen Methoden wird hier mit der Lebensenergie gearbeitet. Diese Lebensenergie ist in allem Lebendigen zu finden: in uns Menschen, in Tieren, in Pflanzen. Sie umgibt und durchdringt alles. Im Gegensatz zu anderen Methoden wird bei Reiki nicht mit der eigenen Lebensenergie gearbeitet, was den Vorteil hat, dass man sich selbst nicht erschöpft. Der Reiki-Anwender fungiert lediglich als Kanal für eine universelle/spirituelle Energie, die er über seine Hände als Werkzeug auf den Reiki-Empfänger überträgt. Regelmäßige Reiki-Behandlungen führen zu einer deutlichen Stressreduktion, vitalisieren den ganzen Körper und steigern das Wohlbefinden. Durch eine Änderung der Lebenseinstellung hilft Reiki dabei mit schwierigen Situationen gelassener umzugehen und in Harmonie mit sich selbst und seinem Umfeld zu leben. Einige Beispiele für die unzähligen Möglichkeiten Reiki einzusetzen finden Sie weiter unten.

Entwickelt wurde Reiki 1922 von dem japanischen Gelehrten Mikao Usui, doch natürlich sind die Wurzeln dieser Methode Jahrtausende alt.
Ausgehend von Japan verbreitete sich Reiki in den vergangenen Jahren über Hawaii /USA nach Europa.

Der Begriff Reiki (gesprochen „Reeki“) setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  • Rei = spirituell / universell
  • Ki = Lebensenergie

Sie sind unsicher, ob Reiki das Richtige für Sie ist?

Hier sind einige Fragen und Antworten, die Ihnen helfen können.

Reiki kann u.a. unterstützend eingesetzt werden:

 

  zur Entspannung und Regeneration

  zur Stressbewältigung

•  zur Aktivieriung der Selbstheilungskräfte

•  zur Optimierung der Leistungsfähigkeit

•  zur Stärkung des Immunsystems

•  bei Schmerzen aller Art

•  bei Unruhe, Ängsten, Schlaflosigkeit, Kraftlosigkeit

•  als ganzheitliche Vorsorge für Gesunde

 

Zudem ist Reiki ein Weg, das Ich zu stärken, Widerstandsfähigkeit (Resilienz), Selbstwert und Selbstliebe aufzubauen. Ein Weg hin zu mehr Achtsamkeit und Gelassenheit, im Umgang mit sich selbst und anderen – kurz: Reiki ist auch eine Möglichkeit, seine eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Nein! Als Reiki-Praktizierende erstelle ich keine Diagnosen und verordne keine Medikamente o.ä.. Bei konkreten Beschwerden sind diese von einem Arzt, Heilpraktiker, Psychologen oder sonstigen medizinischen Therapeuten abzuklären. Notwendige medizinische Behandlungen sollen nicht aufgrund der Reiki-Anwendung abgebrochen oder unterlassen werden. In Absprache mit dem behandelnden Arzt, Heilpraktiker, Psychologen oder sonstigen medizinischen Therapeuten kann Reiki als unterstützende Maßnahme angewandt werden.

Jeder! Es sind keinerlei Voraussetzungen notwendig.

Reiki ist einfach zu erlernen und praktisch in der Anwendung, denn unsere Hände haben wir immer dabei! Erste Grundlagen (Reiki Grad 1) erlernen Sie an einem Wochenende. Danach sind Sie bereits in der Lage Reiki bei sich und anderen anzuwenden. 
In weiteren Seminaren (Reiki Grad 2 und 3) können Sie Ihre Kenntnisse vertiefen und Ihren Reiki-Weg bis hin zur Meisterschaft gehen.

 

Eine Übersicht der Seminare und Work-shops finden Sie hier:  Seminare und Work-shops

Eine Reiki-Behandlung besteht immer aus einem kurzen Vor- und Nachgespräch und der eigentlichen Reiki-Anwendung.

Während der Behandlung liegen Sie völlig bekleidet und – bei Bedarf -warm eingepackt auf einer Liege. Reiki fließt durch alle Materialien hindurch: durch Kleidung, Gipsverbände, Wolldecken… Ich lege Ihnen, nach vorheriger Absprache, an verschiedenen Stellen des Körpers die Hände auf bzw. halte diese in einigem Abstand über den Körper. Die meisten verspüren eine angenehme Wärme, die von meinen Händen ausgeht. Aber auch wenn Sie nichts spüren, Reiki fließt immer. 

Nehmen Sie sich bitte ausreichend Zeit für die Reiki-Behandlung! Es ist wichtig, noch einige Minuten nachzuruhen. Dadurch hat die Energie Zeit zu arbeiten.

Das kommt immer darauf an, welches Problem Sie mitbringen und was Sie mit Reiki erreichen wollen. 

Auch Massagen oder Physiotherapie brauchen Zeit, um ihre Wirkung zu erzielen. Ähnlich ist es bei energetischen Heilmethoden wie Reiki. Nur durch kontinuierliche, wiederholte Zufuhr der Lebensenergie kann sich eine schrittweise Verbesserung einstellen.

Deshalb ist es zum Beispiel bei chronischen Erkrankungen empfehlenswert, Reiki selbst zu erlernen.

Es kann zu sogenannten Heilreaktionen kommen: Beschwerden können sich erstmal verschlimmern, es kann zu Durst, vermehrter Ausscheidung (auch vermehrtem Schwitzen) kommen. Diese Reaktionen sind sehr gut, zeigen sie doch, dass der Körper auf die Energie reagiert! Meist klingen diese Reaktionen innerhalb von 1-2 Tagen ab. Da sich durch Reiki vieles in Körper, Geist und Seele löst, ist es enorm wichtig nach einer Behandlung ausreichend Wasser zu trinken. So kann alles, was sich gelöst hat, abtransportiert und ausgeschwemmt werden.  Auch leichte Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Ruhe sind hilfreich.

Sie haben noch fragen?

Gerne kläre ich in einem unverbindlichen und kostenlosen Vorgespräch all Ihre offenen Fragen. Schreiben Sie mir gerne ein Nachricht und ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Datenschutz